Gelegen in einer Höhe von 1.450 Metern über dem Meeresspiegel, zu Füßen der Pale di San Martino in den Dolomiten (UNESCO-Weltnaturerbe), ist San Martino di Castrozza Teil der Gemeinden Tonadico und Siror.   Die Gipfel der Pale di San Martino überragen diese kleine alpine Hauptstadt, während die dichten ...
In einer Höhe von 1.980 Metern über dem Meeresspiegel, verbindet der Passo Rolle San Martino di Castrozza mit den anderen Dolomitentälern. Die Ortschaft besteht aus einem kleinen Wohnort mit einigen Hotels, Restaurants, Bars und Geschäften, zu Füßen des prächtigen Amphitheaters der Pale di San Martino, dem ...
Die "blühende Gemeinde"Transacqua, in einer Höhe von 746 Metern über dem Meeresspiegel, ist  mit seinen etwa 2.100 Einwohnern die am dichtesten besiedelte Gemeinde des Primiero-Gebiets. Die Ortschaft und ihre beiden Ortsteile genießen eine herrliche Aussicht auf die umliegenden Berge. Einige wichtige Merkmale, wie die ...
Die kleinste Gemeinde ItaliensIn einer Höhe von 745 Metern über dem Meeresspiegel, zählt dieses kleine Dorf etwa 500 Einwohner und gilt daher als kleinste Gemeinde Italiens. Die Geschichte des Ortes reicht zurück bis etwa ins Jahr 1400, als Primiero - ein Lehen der Familie Welsperg und Teil des österreichischen ...
Die älteste OrtschaftDie Gemeinde Tonadico, in einer Höhe von 760 Metern über dem Meeresspiegel, zählt etwa 1.500 Einwohner und gilt als älteste Ortschaft des Primierotals. Gelegen zu Füßen der Ruinen des Castel Pietra, war diese kleine Ortschaft einst das Verwaltungszentrum des Tals.Die mit Heiligenbildern ...
Das Dorf des WeihnachtsmarktesSiror, in einer Höhe von 765 Metern über dem Meeresspiegel, ist mit seinen Ortsteilen Nolesca, San Martino di Castrozza und Passo Rolle, die nördlichste Gemeinde des Primierotals und zählt etwa 1.200 Einwohner. Große, polygonale Steinbrunnen und traditionelle Freskos auf den ...
Eines der schönsten Dörfer ItaliensMezzano, in einer Höhe von 640 Metern über dem Meeresspiegel, zählt etwa 1.600 Einwohner und steht auf der Liste der "schönsten mittelalterlichen Dörfer Italiens". Eigenschaften, die das Dorf charakterisieren, sind sein in den Jahren unverändert gebliebene ...
Echter BergzauberDas Valle del Vanoi, zwischen 700 und 1.000 Meter Höhe über dem Meeresspiegel gelegen, bewahrt den Zauber der echten und unverfälschten Gebirgslandschaft, die sich durch weitläufige Wälder, Weiden, Seen, Flüsse und kleine Bergdörfer auszeichnet.Das Tal, das mit Primiero über einen ...
Die Ortschaft der KnödelImèr, 670 Meter über dem Meeresspiegel, zählt etwa 1.200 Einwohner und war bis zum Ende des Ersten Weltkriegs Grenzgebiet zwischen Österreich-Ungarn und dem Königreich Italien.Jedes Jahr findet in Imèr das "Fest des Knödels" statt, ein kulinarisches Dorffest, dessen ...
Die östlichste Gemeinde des TrentinoSagron Mis, zwischen 1.050 und 1.150 Metern Höhe über dem Meeresspiegel gelegen, ist Sagron Mis die östlichste Gemeinde des Trentino und über die Straße des Passo Cereda zu erreichen. Diese schlichte, kleine Ortschaft zählt etwa 200 Einwohner und setzt sich aus den ...
Nur wenige Kilometer von den Ortschaften Primieros entfernt, zwischen 1.000 und 1.400 Meter Höhe über dem Meeresspiegel, öffnen sich inmitten oder am Rande des Naturparks Paneveggio-Pale di San Martino bezaubernde Täler. Das Val Canali, das als eines der schönsten Täler des gesamten Dolomitengebiets gilt, und die ...
Majestätische und elegante Berge aus Koralle, die gebieterisch emporragen, aber in der Dämmerung  wie ein junges Liebespaar erröten... das sind die Pale di San Martino. Ihre geologische Geschichte begann vor rund 300 Millionen Jahren: in einem ruhigen und seichten Meer vermehrten sich riesige Korallenkolonien, bis sich ...
webcam
booking
discover smart
Lifte & Pisten
social