Dolomiti Palaronda Trek

Entdecken Sie die Hochebene der Palagruppe

Wanderer zu Pradidali Hütte

Wollen Sie die spannende Erfahrung eines Trekking-Ausfluges machen, sich mit Ihren Weggefährten den Schlafsaal einer Berghütte in 2500 m Höhe teilen, nachdem Sie den ganzen Tag die majestätischen und eleganten Pala-Gruppe zu Fuß durchquert haben und die herbe Schönheit neu entdecken, die bereits Reisende und Bergsteiger anderer Länder des letzten Jahrhunderts neugierig gemacht haben? Dann ist das richtige Urlaubsangebot für Sie der Dolomiti Palaronda Trek, in seinen zwei Varianten: Soft (4 Tage) und Hard (5/4 Tage). Erleben Sie die magische Atmosphäre einer Übernachtung in einer Berghütte und lassen Sie sich vom Charme der Hochebene verführen, der geheimnisvollen,ausgesetzten Felstafel in über 2500 Meter Höhe, fünfzig Quadratkilometer nackter Fels, der geplagt ist, wie der Ozean im Sturm. Die Route wird eigenständig begangen (ohne Begleitung eines Führers - verfügbar nur auf Anfrage und mit entsprechendem Preiszuschlag). Ferner sind angemessene Ausrüstung und Vorbereitung absolut unerlässlich.

DOLOMITI PALARONDA SOFT TREK AB €165,00 - MEHR INFO


Individuelle Tour  4 Tage/3 Nächte (15.06-22.09/2019) – Ab € 165,00

  • 1. Tag: (San Martino di Castrozza – Rosetta Hütte) –  4 Stunden - Aufstieg: 1000 mt. Anreise in San Martino di Castrozza. Aufstieg zum Rosetta Hütte: zu Fuss auf Weg Nr. 701 oder mit der Kabinenbahn des Colverde und der Seilbahn der Rosetta. Von dem Bergaufstation einfach Wanderung auf (0.20 Std) die Rosetta Gipfel (2743mt). Abendessen und Übernachtung in der Rosetta Hütte.

  • 2. Tag: (Rosetta Hütte – Pradidali Hütte) – 3 Stunden - Aufstieg: 300 mt.   Vom Rosetta Hütte aus auf Weg 709 in 2 Stunden zum Fuß des Fradusta-Gletschers. Man umgeht ihn auf der linken Schulter und in 1.30 Studen erreicht die großartige, aussichtsreiche Cima Fradusta (2939 m) im Herzen der Pala-Gruppe. Man kehrt wieder zum Fuß des Gletschers zurück, überwindet den nahen Passo di Pradidali Basso und steigt durch den wunderschönen Kessel des oberen Val Pradidali zur Pradidali Hütte ab. Abendessen und Übernachtung in der Pradidali Hütte.

  • 3. Tag: (Pradidali Hütte – Canali Treviso Hütte) – 5 Stunden – Abstieg: 1100mt/Aufstieg: 300 mt Im Anstieg über das PradidaliTal, auf einem schönen Weg (709), der zwischen senkrechten Wänden verläuft, steigt man in mehreren Stunden zum den weiten grünen Flächen von Canali-Tal ab. Hier kann man Cima Canali, die tausend Nadeln des Cimerlo und die beeindruckende Steilwand von Sass Maor entdecken. Dort biegt man links ab zur Pradidali und Canali Alm durch, Fichten- und Lärchenwäldern und ausgedehnten Wiesen in Herzen des Naturpark Paneveggio-Pale di San Martino. Auf dem man in kurzer Zeit erreicht man durch Weg nr. 707 Canali-Treviso Hütte gegenüber der Sass d’Ortiga.Abendessen und Übernachtung in der Canali-Treviso Hütte.

  • 4. Tag: (Canali Treviso Hütte – Rosetta Hütte – San Martino di Castrozza) – 7 Stunde - Aufstieg: 1100 mt. Zur vollständigen Erforschung des Hochplateaus steigt man durch die breite „Coro”-Senke (Weg nr. 707) zum Passo Canali auf (2 Std) und gelangt von dort in kurzer Zeit zum östlichen Rand des Hochplateaus, wo man ein Rundpanorama auf die Dolomiten genießt. Nach weiteren zwei Stunden Wanderung erreicht man die Rosetta Hütte. Anstieg mit dem Liftanlagen zum San Martino di Castrozza.
Info & Booking:
ApT San Martino di Castrozza, Passo Rolle, Primiero und Vanoi
Tel. 0039 0439.768867
fax 0039 0439.768814
booking@sanmartino.com




DOLOMITI PALARONDA HARD TREK AB € 250,00 – MEHR INFO

Individuelle Tour 4 Tage/3 Nächte (15.06-22.09/2019) – Ab € 165,00

  • 1. Tag: (San Martino di Castrozza- Pradidali Hütte) - Anreise in San Martino mit der Colverde Kabinenbahn und Rosetta Seilbahn auf den Bergstation, von hier durch den Weg 702/715 Aufstieg zur Pradidali Hütte (3.00 Stunden). Abendessen und Übernachtung in der Pradidali Hütte.

  • 2. Tag: (Pradidali Hütte – Velo della Madonna Hütte) - Von Pradidali Hütte gibt es zwei Möglichkeiten: Die eindrucksvollen Porton und VeloKlettersteigen auf steile Felse und tiefe Schluchte (4/5 Stunden). Die Nico Gusella Klettersteig etwas leichter aber sehr schön mit einem wunderschönen Rundblick von Val di Roda Gipfel und Velo Klettersteig unter die schöne und berühmte Schleierkante (5.00 Stunde). Abendessen und Übernachtung in der Velo della MadonnaHütte.

  • 3. Tag: (Velo della Madonna Hütte – Treviso Hütte) - Von Velo Hütte durch den „Jägerweg“ unter die erschütterden Wänden des Sass Maor Gipfels und grüne Abhänge zur Treviso Hütte (5 Stunden). Abendessen und Übernachtung in der Treviso Hütte.

  • 4. Tag: (Treviso Hütte- Rosetta Hütte) - Von Treviso Hütte durch den Weg 707 nach Canali Pass und Fradusta Gletcher (Möglichkeit Fradusta Gipfel zu erreichen mt 2939) zur Rosetta Hütte (7 Studen). Abendessen und Übernachtung in der Rosetta Hütte.

  • 5. Tag: (Rosetta Hütte – Mulaz Hütte) - Von der Berghütte Rosetta durch den Farangole-Pass Nr. 703 (5 Stunden). Abendessen und Übernachtung in der Mulaz Hütte.

  • 6. Tag: (Mulaz Hütte – Passo Rolle/San Martino di Castrozza) - Von der Berghütte Mulaz wird zum Pass Mulaz auf 2610 m aufgestiegen, um danach über den Pfad 710 Quinto Scalet zum Val Venegia abzusteigen. Vom Pass Mulaz wird Richtung Val Venegia abgesteigen, dann im Aufstieg bis Berghütte Segantini und Abstieg bis Passo Rolle. Ab dem Pass Rolle kann über eine alte Skipiste zu Fuß zur Villa Pisoni gelaufen werden und von dort aus über einen Pfad bis nach San Martino. Diese ist auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln und Taxi möglich. Eine weitere sehr interessante Option ist es, zu den Colbricon-Seen abzusteigen, um von dort nach San Martino zu gelangen.
ApT San Martino di Castrozza, Passo Rolle, Primiero und Vanoi
Tel. 0039 0439.768867
fax 0039 0439.768814
booking@sanmartino.com





DOLOMITI PALARONDA HARD TREK (3 NÄCHTE) AB € 165,00– MEHR INFO

NEUHEIT: wir geben die Möglichkeit unser Palaronda Hard Trek mit nur 3 Ubernächten zu erfahren! Entdecken Sie die zwei Angebote:

DOLOMITI PALARONDA HARD TREK  - SÜD
Individuelle Tour 4 Tage/3 Nächte (15.06-22.09/2019) -  Ab € 165.00
  • 1. Tag: (San Martino di Castrozza- Pradidali Hütte) Anreise in San Martino mit der Colverde Kabinenbahn und Rosetta Seilbahn auf den Bergstation, von hier durch den Weg 702/715 Aufstieg zur Pradidali Hütte (3.00 Stunden). Abendessen und Übernachtung in der Pradidali Hütte.
  • 2. Tag: (Pradidali Hütte – Velo della Madonna Hütte) Von Pradidali Hütte gibt es zwei Möglichkeiten: Die eindrucksvollen Porton und VeloKlettersteigen auf steile Felse und tiefe Schluchte (4/5 Stunden). Die Nico Gusella Klettersteig etwas leichter aber sehr schön mit einem wunderschönen Rundblick von Val di Roda Gipfel und Velo Klettersteig unter die schöne und berühmte Schleierkante (5.00 Stunde). Abendessen und Übernachtung in der Velo della MadonnaHütte.
  • 3. Tag: (Velo della Madonna Hütte – Canali Treviso Hütte) Von Velo Hütte durch den „Jägerweg“ unter die erschütterden Wänden des Sass Maor Gipfels und grüne Abhänge zur Treviso Hütte (5 Stunden). Abendessen und Übernachtung in der Treviso Hütte.
  • 4. Tag: (Treviso Hütte - Rosetta Hütte – San Martino di Castrozza) Von Treviso Hütte durch den Weg 707 nach Canali Pass und Fradusta Gletcher (Möglichkeit Fradusta Gipfel zu erreichen mt 2939) zur Rosetta Hütte (7 Stunden). Von Hier in 20 Minuten können Sie die Seilbahn Rosetta nehmen nach San Martino zurückkehren.

DOLOMITI PALARONDA HARD TREK - NORD
Individuelle Tour 4 Tage/3 Nächte (15.06-22.09/2019) - Ab € 165.00
  • 1. Tag: (San Martino di Castrozza – Rosetta Hütte) –  4 Stunden - Aufstieg: 1000 mt. Anreise in San Martino di Castrozza. Aufstieg zum Rosetta Hütte: zu Fuss auf Weg Nr. 701 oder mit der Kabinenbahn des Colverde und der Seilbahn der Rosetta. Von dem Bergaufstation einfach Wanderung auf (0.20 Std) die Rosetta Gipfel (2743mt). Abendessen und Übernachtung in der Rosetta Hütte. Von der Hütte ist es möglich, einen der Gipfel in der Nähe (Cima Corona, Cima delle Scarpe, Cima di Roda) zu erreichen. Fragen mehr Informationen/Beratungen den Hutbetreiber
  • 2.Tag: (Bolver Lugli Klettersteig - Rosetta Hütte) - 8 Stunden - Aufstieg: 1000 mt. Vom Rosetta Hütte gehen in Richtung San Martino di Castrozza auf dem Weg 701 und 712 bis zum Beginn des Bolver Lugli Klettersteig . In 2 Stunden erreichen Sie den Gipfel Cimon del Pala und das Biwak Fiamme Gialle (3.005 mt). Vom Biwak aus folgt man dem Pfad 716, der vom Passo del Travignolo über das Val dei Cantoni absteigt, dann zum Passo Bettega führt und zum Rifugio Rosetta zurückkehrt. Abendessen und Übernachtung in der Rosetta Hütte.

  • 3. Tag: (Rosetta Hütte – Mulaz Hütte) - Von der Berghütte Rosetta durch den Farangole-Pass Nr. 703 (5 Stunden). Abendessen und Übernachtung in der Mulaz Hütte.

  • 4. Tag: (Mulaz Hütte – Passo Rolle/San Martino di Castrozza) - Von der Berghütte Mulaz wird zum Pass Mulaz auf 2610 m aufgestiegen, um danach über den Pfad 710 Quinto Scalet zum Val Venegia abzusteigen. Vom Pass Mulaz wird Richtung Val Venegia abgesteigen, dann im Aufstieg bis Berghütte Segantini und Abstieg bis Passo Rolle. Ab dem Pass Rolle kann über eine alte Skipiste zu Fuß zur Villa Pisoni gelaufen werden und von dort aus über einen Pfad bis nach San Martino. Diese ist auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln und Taxi möglich. Eine weitere sehr interessante Option ist es, zu den Colbricon-Seen abzusteigen, um von dort nach San Martino zu gelangen.

Info & Booking:

ApT San Martino di Castrozza, Passo Rolle, Primiero und Vanoi
Tel. 0039 0439.768867
fax 0039 0439.768814
booking@sanmartino.com
Palaronda Karte (pdf 304 Kb)
webcam
booking
discover smart
social
Ski und Schnee