Balkon der Dolomiten - UNESCO

Ein neuer Aussichtspunkt, eingebettet zwischen Bergketten.

Der Balkon
An der Alpe Tognola ist ein neuer Aussichtspunkt auf die Dolomiten entstanden!

Der vom Naturpark Parco Naturale di Paneveggio-Pale di San Martino realisierte Panorama-Balkon in den Dolomiten, die zum UNESCO Welterbe gehören, bietet einen atemberaubenden Ausblick, der von der Bergkette Lagorai über die imposanten Pale di San Martino bis hin zu den Vette Feltrine reicht.

Die Route, über die der Aussichtspunkt erreichbar ist, ist ein wahres historisches Beweisstück für den Bergtourismus: Die Ruinen, die auf der Route zum Vorschein kommen, gehören tatsächlich zur alten Berghütte Tognola und zur Bergstation der alten Schlittenseilbahn, beide 1937 im Auftrag von Hermann Panzer errichtet. Unmittelbar nach dem Krieg wurden die Hütte sowie die Schlittenseilbahn nicht mehr betrieben. Erst die Deutschen nahmen sie 1943 mit der Absicht, die eigenen Truppen damit auf andere Gedanken zu bringen, wieder in Betrieb. Im Anschluss daran wurden Berghütte sowie Schlittenseilbahn aufgegeben.


WIE SIE DEN BALKON ERREICHEN

Der Balkon ist zu Fuß erreichbar – in 15 Minuten bequem von der Bergstation der Gondelbahn Tognola aus, oder in 1,5 Stunden von San Martino di Castrozza aus entlang des Steiges Sentiero del Panzer, der vor Kurzem restauriert wurde.


GEOLOGIE und GEOMORPHOLOGIE

Auf dieser Seite befinden sich zwei Felder mit Erklärungen. Die Texte in den Feldern stammen von Elena Luise und wurden den Geologie-Büchern, die vom Naturpark veröffentlicht wurden und in den Besucherzentren sowie über die Website des Naturparks erhältlich sind, entnommen.


Besuchen Sie die Website des Naturparks Parco Naturale di Paneveggio-Pale di San Martino, um mehr zu erfahren.  Klicken Sie hier!
webcam
booking
discover smart
social
Outdoor