Die Skipisten, die Sie sich nicht entgehen lassen sollten

Tognola Uno  

Eine der zwölf schönsten Pisten der Dolomiten! Sie windet sich für fast drei Kilometer durch die Wälder der Alpe Tognola, direkt vor der verschneiten Kulisse der Pale. Die Piste ist breit und technisch und zeichnet sich durch mehrere Neigungs- und Richtungswechsel aus; der steile letzte Abschnitt wird vor allem die erfahrenen Skifahrer glücklich machen.

 

Cima Tognola  

Eine Piste, die durch ihre abwechslungsreichen Neigungswechsel, ihre Breite und Lage große Genugtuung verspricht. Vom Cima Tognola zur gleichnamigen Malga (Almhütte), oder aber zusammen mit der Piste Tognola Tre, für eine atemberaubende Abfahrt, von über tausend Meter Höhenunterschied, bis hinunter in die Ortschaft.

 

 

Colbricon 

Eine der landschaftlich schönsten und unterhaltsamsten roten Pisten des Dolomitisuperski. Herrlich von der ersten Abfahrt am Morgen bis zur letzten des Nachmittags; die Piste wird von einem bequemen und schnellen kuppelbaren Sessellift mit Schutzkuppel versorgt.

 

Cristiania  

Eine technisch sehr anspruchsvolle und lange Piste, die dank ihrer Nordlage auch an warmen Tagen hervorragendem Schnee bietet; im ständigen Wechsel sehr steile Abschnitte und schnelle Ebenen von Cima Tognola bis Malga Valcigolera, das für diese Wintersaison vollständig renoviert worden ist.

 

Paradiso 

Diese herrliche und anspruchsvolle schwarze Piste befindet sich am Passo Rolle und stellt mit ihren starken Gefällen und dem stets kompakten Schnee auch sehr erfahrene Skifahrer auf die Probe. Die spektakuläre Landschaft macht diese Piste ganz besonders reizvoll. 

 

Piste Colverde 

In San Martino di Castrozza, bei den Aufstiegsanlagen von Colverde-Rosetta ist es außerdem möglich, nachts Ski zu fahren: zur Verfügung stehen 2 Kilometer taghell beleuchtete Pisten, mit Ankunft im Ortskern.

webcam
booking
discover smart
social
Lifte & Pisten