Skitourengehen

Die Palagruppe und die Lagorai-Bergkette bieten unendlich viele Möglichkeiten für Skitouren jeden Schwierigkeitsgrades: von einfachen Strecken abseits der Piste, bis zu richtigem Trekking auf offenem und besonders malerischem Gelände.

New 2018!
Von der Wintersaison 2018, Skibergsteigern stehen 2 Tracks zur Verfügung, die auf Skipisten gehen. Montags, dienstags und freitags, von 16.45 bis 20.30, wenn Pisten zu sind, können Skibergsteiger die Tracks in der Nacht probieren.


Informationen Skischule und Skitourengehen
Bergführer Aquile (Adler) San Martino di Castrozza und Primiero
Büro bei dem Dolomiten Schule San Martino di Castrozza
Tel. 0439 768867
http://www.aquilesanmartino.com/

Die Bergführer empfehlen:

  • Die Überquerung der Hochebene der Palagruppe: von der Seilbahnstation Rosetta ins Val Canali; eine „mondähnliche“ Landschaft für eine klassische Route mittleren Schwierigkeitsgrades (400 m Höhenunterschied bergauf, 1400 m bergab).
  • Aufstieg zum Kleinen Colbricon: der Aufstieg zum Gipfel, ausgehend vom Punta Ces, ist anspruchsvoll, aber die häufigen Zusammentreffen mit den Gämsen machen es zu einem einzigartigen Erlebnis.
  • Aufstieg zum Gipfel des Mulaz: ausgehend von der Berghütte Segantini; ein spannender Abstieg entlang des Val Venegia und dann hinauf auf 2906 Meter Höhe, auf den Gipfel des Mulaz, um danach bis ins Tal abzusteigen - nur für Experten.
  • Cima Laste: Skitour in der Umgebung des Lagorai, in einer herrlichen Landschaft inmitten Lärchen und Zirbelkiefern. Ein fantastischer Blick über die Palagruppe und den Lagorai und vom Gipfel aus kann man auch zahlreiche Berggruppen der Dolomiten bewundern.
  • Cima Juribrutto: Skitour in der Umgebung des Lagorai, inmitten einer einzigartigen Landschaft, durch die zur Zeit des Ersten Weltkrieges die Front verlief.
  • Forcella Sternozzena: Skitour durch eine wenig bekannte Gegend des Lagorai, die mit ihrer unberührten und einzigartigen Landschaft überwältigende Momente bietet.
  • Cima Bocche: Skitour in der Umgebung des Lagorai, auf dem höchsten Porphyr-Bergmassiv, zwischen den Gipfeln Laste und Juribrutto, mit einem malerischen Rundumblick über die Berge.
  • Cima Paradisi: Skitour im Herzen des Lagorai, in einer noch unberührten Gegend, die reizvolle Ausblicke auf das Bergmassiv des Cima d’Asta und die Bergkette des Lagorai bietet. Auf dem Gipfel hat der Erste Weltkrieg Spuren hinterlassen.
  • Cima Folga: eine schöne Route, die große Genugtuung bietet; die Landschaft, durch die die Route verläuft, ist vollkommen unberührt und einsam und verkörpert hervorragend die Lagorai-Gruppe.
  • Die Überquerung der Fradusta: eine fantastische Landschaft; eine Perle des Skitourengehens; eine der schönsten klassischen Überquerungen der Dolomiten.
  • Cima d’Asta: körperlich anspruchsvolle Skitour, die durch eine wilde und kaum frequentierte Landschaft verläuft. Ein beliebtes Ziel für jeden Skibergsteiger. Vom Gipfel aus beherrscht man die umliegenden Gipfel und verfügt über ein Panorama, das alle Vorstellungen übertrifft.
  • Die Schlucht des Val Pradidali: der bequeme Zugang und die lange Abfahrt entlang der Schlucht sind ein Symbol für das Freeriden hohem Niveaus in den Dolomiten.

 

webcam
booking
discover smart
social
Outdoor