Unsere Weltmeister

San Martino di Castrozza und die Täler Primiero und Vanoi sind ein wahres Paradies für Biker: der Talboden, die grasbewachsenen und bewaldeten Hänge, wie auch die Hochebenen bieten von April bis Oktober zahlreiche Routen, die jede Menge Spaß versprechen. Hier trainiert auch Massimo Debertolis, ein ortsansässiger Athlet, Weltmeister 2004: Jahrgang 1975, ist er in Primiero, in einer durch Liebe und Leidenschaft für die Berge geprägten Familie - die herrliche Kulisse der Pala-Gruppe immer vor Augen - auf die Welt gekommen und aufgewachsen. Sein Wunsch nach Kontakt zur Natur hat ihn dann auch 1993 dazu getrieben - den Fußstapfen seines Bruders Riccardo folgend - sich der Mountainbike-Disziplin zuzuwenden; nun tritt er seither Tag für Tag, entlang der atemberaubenden Routen im Naturpark Paneveggio-Pale di San Martino, in die Pedale. 2004 gelang Massimo Debertolis der endgültige Durchbruch: nachdem er im Juli in Livigno die italienische Meisterschaft gewonnen hat, übertraf er sich auch in Österreich, wo er sich den Titel der Marathon-Weltmeisterschaft geholt hat. Im Jahr 2011 erreichte er den dritten Platz der Gesamtwertung der Bike Transalp, aber es ist dessen Ausgabe 2012, in der Massimo Debertolis triumphiert, als er gemeinsam mit Marzio Deho (Adamelloski-Team), in der Kategorie 80+, sieben der acht Etappen und somit die Gesamtwertung der Kategorie gewann und den fünften Platz in der Gesamtwertung aller Klassen erreichte.
Aber die Leidenschaft kennt kein Ende und Massimo Debertolis lebt und trainiert weiterhin in dieser Region, die Bike-Fans, und generell allen Naturliebhabern, immer große Emotionen bereithält; von einfachen Ausflügen auf den Fahrradwegen im Tal von Primiero, bis zu anspruchsvollen Touren auf den Hängen der Pala-Gruppe, der Vette Feltrine und des Lagorai.

Den Wunsch nach Freiheit, von der ich als Kind träumte, erlebe ich jeden Tag... wenn ich die Wege meines Tals, zu Füßen der Pala-Gruppe zurücklege...
„Massimo Debertolis, Mountainbike-Weltmeister“

webcam
booking
discover smart
Outdoor
social