Angeln in Wildbächen und Seen

Calaita See

Hundertdreißig Hektar Seen und Einhundert Kilometer Wildbäche stellen ein wahrhaft magisches Paradies dar, das auch für den anspruchsvollsten Angler ein Muss ist. Bach- und marmorierte Forellen, Äschen, Saiblinge und Döbel besiedeln diese Gewässer, die dank ihrer Klarheit - Einzelfall im Trentino - zur Güteklasse 1 zählen (festgelegt durch die biologische Methode EBI). Die Fischerei wird gemäß der Anforderungen der „Carta Ittica“ (dt.: Fischverbreitungskarte) der Autonomen Provinz Trient geregelt und kann nur mit entsprechender Genehmigung ausgeübt werden; diese wird durch die lokalen Fischereiverbände an alle Besitzer einer Fischereilizenz vergeben.

webcam
booking
discover smart
social
Lifte & Pisten